Schloss Litomyšl (Leitomischl)

Das Schloss Litomyšl, das bekannteste architektonische Denkmal des Böhmisch-Mährischen Grenzgebietes (Českomoravské pomezí) und eines der bedeutendsten Renaissance-Bauwerke bei uns, ist bereits seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts die Hauptdominante der Stadt. Die einzigartige Sgrafiti-Verzierung und eine fast unveränderte ursprüngliche Form, die sich das Schloss bis in die heutigen Jahre bewahrte, führten 1999 zu der Eintragung in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das Schlossareal wurde zum Hauptmagnet, der jährlich tausende Touristen nach Leitomischl lockt.

Deshalb lassen Sie sich den Besuch dieser Renaissance-Kostbarkeit nicht entgehen. Im Rahmen der Besichtigung der Schlossinnenräume können Sie das einzigartige Barocktheater besuchen, sowie die Repräsentationssäle oder prächtige Privatschlafzimmer. Die Kunstliebhaber werden sicher die Exposition der historischen Klaviere und der originellen barocken Theaterkulissen würdigen. Die Geburtswohnung des Komponisten Bedřich Smetana können Sie im Gebäude der ehemaligen Schlossbierbrauerei besichtigen, es befindet sich direkt neben dem Schloss.

Beim Spaziergang durch die Schlossgärten können Sie die unwiederholbare Schönheit der Sgrafiti-Verzierung in einer Form der Briefe bewundern, diese bedecken die ganze Schloss-Fassade. Nach der Besichtigung des Schlossareals bieten die unweit liegenden Klostergärten mit der Skulpturenexposition von Olbram Zoubek die Rast und Entspannung.

Klostergärten - Leitomischl.
Klostergärten in Leitomischl.
Zugänglichkeitserklärung | Rechtsklausel | Umfrage | Seitenkarte | Projekte
 
© 2008 - 2022 Českomoravské pomezí
WebEdit: World Media Partners, s.r.o., Graphik: Tomáš Pakosta / tpd, Schablonen: Neofema s.r.o.
Klassisch anzeigen | Für das Handy anzeigen