Schloss Nové Hrady (Gratzen)

Das Rokokoschloss wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts im Auftrag des Grafen Jean-Antoine Harbuval de Chamaré im Stil französischer Sommerresidenzen erbaut und wird dank seiner architektonischen Einzigartigkeit oft „Böhmisches Versailles“ genannt.

Der Schlosskomplex in Nové Hrady bietet Ihnen viele interessante Erlebnisse an. Nach der Besichtigung der Schlossinnenräume können Sie durch den neu angelegten französischen Garten mit Fontänen spazieren oder durch den Zier-Gemüsegarten im zweiten Vorhof. Im Schlosskomplex befinden sich des Weiteren das Naturamphitheater und der englische Park, durch den sie auf dem Kreuzweg zu den Resten der ursprünglichen gotischen Burg gehen können. Ihrer Aufmerksamkeit sollte das Erste tschechische Museum des Fahrradsportes nicht entgehen, es befindet sich in dem rekonstruierten Gebäude des Barockspeichers und Sie können hier mehrere zehn Ausstellungsstücke aus einer privaten Sammlung bewundern, die die Fahrräder von den ältesten Fahrradtypen aus der österreichisch-ungarischen Zeit bis zu den modernen Straßenspezialfahrrädern einschließen.

Schloss Nové Hrady (Gratzen).
Schloss Nové Hrady (Gratzen).
Zugänglichkeitserklärung | Rechtsklausel | Umfrage | Seitenkarte | Projekte
 
© 2008 - 2022 Českomoravské pomezí
WebEdit: World Media Partners, s.r.o., Graphik: Tomáš Pakosta / tpd, Schablonen: Neofema s.r.o.
Klassisch anzeigen | Für das Handy anzeigen